Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Digitalfunkmigration der Thüringer Feuerwehr-, Katastrophenschutz- und Rettungsdienstfahrzeuge abgeschlossen


Die Fahrzeuge der Thüringer Feuerwehren, des Katastrophenschutzes und des Rettungsdienstes können nun vollständig digital funken. Die Umrüstung aller Bestandfahrzeugen konnte letzte Woche (46. KW 2021) abgeschlossen werden. Insgesamt wurden seit April 2017 nun 3.644 Fahrzeuge von analoger auf digitale Funktechnik umgerüstet, davon allein 850 in diesem Jahr.

Ziel der Umrüstung war eine einheitliche Ausstattung aller Einheiten des Brand- und Katastrophenschutzes sowie dem Rettungsdienst in Thüringen. Der Digitalfunk bietet ein BOS-übergreifendes Netz mit vielen Vorteilen. Hierzu gehören unter anderem der Datenschutz aufgrund von Verschlüsselung und Abhörsicherheit, die bessere Sprachqualität und Netzverfügbarkeit sowie eine Notruffunktion mit GPS-Ortungsmöglichkeit der Einsatzfahrzeuge.

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: